Riverstreet Jazzband

Kontakt

Peter Lüscher
Häsiweg 46
5018 Erlinsbach
062 844 10 23
tromp.luescher@bluewin.ch

Nächste Auftritte
09.11.2018
New Orleans Jubilee, Saal Oekolampad, Basel

Konzert

15.01.2019
Konzert im Restaurant Sch├╝tzen, Aarau

Chronik einer aussergewöhnlichen Band - 50 Jahre Riverstreet Jazzband


Von 2010 bis heute

Das Jahr 2011 wird wohl als das traurigste in die über 50-jährige Geschichte der Riverstreet Jazzband eingehen und hat diese in ihren Grundfesten arg erschüttert. Kurz nach dem Jubiläumskonzert "50 Jahre Riverstreet Jazzband" am 30. Oktober 2010 in der Bärenmatte Suhr mit Special Guest, Sammy Rimington, verliert die Band mit Benny Karlen (clarinet) und Hans Widmer (string-bass) zwei altgediente, vertraute und treue Mitglieder, welche in ihrer speziellen Art, sei es musikalisch als auch menschlich, nur schwer zu ersetzten sein werden. Ihre kameradschaftliche Wesensart und ihre Musik bleiben uns immer in bester Erinnerung.

Im Gedenken an Benny Karlen und Hans Widmer

Die Riverstreet Jazzband wird trotz diesen schweren Verlusten weiter aktiv bleiben, was dem ausdrücklichen Wunsch der beiden verstorbenen Mitglieder entspricht. Um den musikalischen Verpflichtungen in nächster Zukunft gerecht zu werden, wurden die Vakanzen mit bestens ausgewiesenen internationalen Profi- und Amateurmusikern besetzt, welche fähig und in der Lage sind, Konzertauftritte auch ohne vorgängiges gemeinsames Proben zu meistern.

Die neuen Musiker

Roy Duncombe (clarinet)
Der gebürtige Engländer wuchs in London auf und lebt heute im deutschen Lindau am Bodensee.
Roy, der begnadete New Orleans Revival Musiker, interpretiert den Klarinetten-Stil des legendären George Lewis in Perfektion und einzigartig, ohne jedoch die Band, wie bei den meisten Altmeistern üblich, zu dominieren und fügt sich mit seinen subtilen Phrasierungen exzellent in den Sound der Riverstreet Jazzband ein.

Hansjörg Schaltenbrand (string-bass)
Der von der Zürcher Jazzszene bestens bekannte Schweizer Profi-Jazzmusiker wohnt in Euthal am Silsee. Hansjörg ist ein bekennender Fan des New Orleans Revival Jazz, und bearbeitet seinen Kontrabass, eine Spezialkonstruktion mit verbreitertem Saitensteg, absolut meisterlich.
Mit seinem slapigen Bass-Spiel mit Zwischenschlägen auf den Saitensteg erzeugt er in seinen Solis den Drive einer ausgewachsenen Rhythmusgruppe. Hansjörg am Bass ist für die Riverstreet Jazzband eine ideale Wahl.

Die Band ab 2011 bis 2015

Peter Lüscher tp
Peter "Kniri" Knaus tb
René Karlen bjo
Martin Meyer dr
Hans "Rougi" Rothenbühler sax
Roy Duncombe cl
Hansjörg Schaltenbrand b


Riverstreet Jazzband 2011
(Für eine grössere Version auf das Bild klicken)

Mit dem Tod von René Karlen am 7.Mai 2015 hat die Band ein weiteres Mitglied der ersten Stunden verloren.
 

Die Band ab 2016

Peter Lüscher tp
Peter "Kniri" Knaus tb
Hene Lehmann bjo, g
Martin Meyer dr
Hans "Rougi" Rothenbühler sax
Roy Duncombe cl
Hansjörg Schaltenbrand b


Heinz (Hene) Lehmann (Banjo)
1944 geboren in Bern, begann mit 10 Jahren Mundharmonika "Schnuregiege" zu spielen. Fünf Jahre später kam das Tenor-Banjo dazu. Da es damals praktisch noch keine Musiklehrer gab welche dieses Instrument unterrichteten, hat er sich die Kenntnisse autodidaktisch erworben. Eines der grossen Vorbilder ist Arie Lighthart von der Dutch Swing College Band.Gitarrenunterricht bei Fere Scheidegger (u.a. bekannt als hervorragender Interpret der Musik vom legendären Django Reinhardt). Nebst Django gehören Gitarristen wie Freddie Green und Stochelo Rosenberg zu den grossen Vorbildern von Hene Lehmann.


Riverstreet Jazzband 2016